721654_original_R_B_by_I-vista_pixelio.de

Shared hosting

721654_original_R_B_by_I-vista_pixelio.de

I-vista / pixelio.de

Shared Hosting ist, wie Virtual Private-, Dedicated- und Cloud Hosting, eine Möglichkeit des Webhostens. Man teilt sich einen Server mit bis zu 100 (oder sogar mehr) Kunden. Fast jedes Webhosting Angebot ist gleichzeitig ein Shared Hosting.

Shared Hosting

IP based und name based

Es gibt zwei verschiedene Arten von Shared Hosting. Die erste Möglichkeit ist IP based. Hier wird jedem Kunden eine eigene IP-Adresse zugewiesen, die er dann dauerhaft nutzt und welche auf seine Homepage verweist. Allerdings gibt es derzeit nicht mehr viele freie IP-Adressen, wodurch diese Methode recht teuer ist. Die zweite Variante nennt sich name based hosting. Dabei teilen sich mehreren Kunden eine IP-Adresse. Anhand des Domainnamens wird nun festgestellt, zu wem sie gehört. Es ist für den Provider, und somit auch für den Kunden, günstiger. Große Anbieter von Shared Hosting sind beispielsweise 1und1 oder Strato.

Vor- und Nachteile des Shared Hosting

Dass der Provider für die Serververwaltung verantwortlich ist und ein Konfigurationsmenü (z.B. cPanel, Confixx oder Plesk) zur Verfügung stellt, ist nur einer von mehreren Vorteilen. Laien können so ohne besondere Kenntnisse ihren Webspace einrichten. Meistens kann man zu seinen Domainnamen bei Shared Hosting auch E-Mail Adressen anlegen. Datenbanken sind ebenfalls häufig im Tarif enthalten. Es gibt aber auch Nachteile. Leider hat man beim Shared Hosting nur eingeschränkte Möglichkeiten. Es kann nur Software installiert werden, die in beliebten Programmiersprachen (beispielsweise PHP und Perl) geschrieben wurde. Zu viele Besucher zur gleichen Zeit können nicht verwaltet werden und es kann zu Ausfällen kommen. Meist ist diese Art des Webhostens aber recht günstig. Es lohnt sich für kleinere Webseiten mit wenig Traffic. Die Bereitstellung erfolgt bei großen Anbietern fast immer vollständig automatisiert. Der gebuchte Webspace ist somit innerhalb weniger Minuten inklusive der gebuchten Domain nutzbar. Bei kleineren Anbietern erfolgt die Bereitstellung teilweise erst nach 24 Stunden.

Schreibe einen Kommentar