730906_original_R_K_B_by_I-vista_pixelio.de

Domainabfrage

730906_original_R_K_B_by_I-vista_pixelio.de

I-vista / pixelio.de

Bei der Domainabfrage geht es darum, Informationen abzurufen, welche bei der Domainregistrierung abgespeichert werden. Meistens machen dies die DNS Server um zu schauen, auf welche IP-Adresse sie weiterleiten müssen, wenn eine Domain eingegeben wurde. Das Domain Name System (DNS) übersetzt die eingegebenen Internetadressen in die richtigen IP-Adressen.

Domainabfrage

Was wird gespeichert?

Was zu einer Internetadresse gespeichert und über die Domainabfrage herausgefunden werden kann ist das DNS (Domain Name System). Andere Angaben können, in Abhängigkeit der Top-Level-Domain (TLD), variieren. Endungen wie beispielsweise .to liefern keine persönlichen Informationen zum Betreiber. Folgende Angaben werden beispielsweise von Denic gespeichert:

  • Domaininhaber
  • Wann wurde die Domain zuletzt aktualisiert
  • Administrativer Ansprechpartner
  • Technischer Ansprechpartner
  • Zonenverwalter
  • Zuständiger DNS-Server
  • Kontaktadresse des Betreibers und Missbrauchsadresse

Wie kann ich eine Domainabfrage durchführen?

Nicht nur DNS Server fragen nach Informationen. Auch Privatleute können eine Domainabfrage machen. Oft wird das für Menschen interessant, die anderen gern eine Domain abkaufen möchten. So können sie die Kontaktdaten des Besitzers herausfinden und eine Anfrage stellen. Bei Denic kann man beispielsweise überprüfen ob die gewünschte Domain noch verfügbar ist. Ist sie es nicht, wird man über die Domainabfrage zu den gespeicherten Angaben weitergeleitet. Auch bei anderen Top-Level-Domain Anbietern kann man so seine Wunsche Adresse überprüfen und Informationen zu vergebenen Internetadressen abfragen. Auf Seiten wie checkdomain.de kann man eine Domainabfrage gleich für mehrere TLDs durchführen. Zusätzlich bieten diese Seiten meistens einen Link an um eine sogenannte „whois-Abfrage“ durchzuführen. Dabei handelt es sich um eine spezielle Art der Domainabfrage, die alle verfügbaren Informationen zu einer Webadresse liefert. Whois-Abfragen funktionieren nicht nur mit Domains, sondern auch mit IP-Adressen. Hier werden, entsprechend zur Domain, die Informationen zu einer bestimmten IP-Adresse geliefert, wie beispielsweise Besitzer und Kontaktdaten.

Schreibe einen Kommentar