579291_original_R_K_by_Tony Hegewald_pixelio.de (1)

Domain Name System

579291_original_R_K_by_Tony Hegewald_pixelio.de (1)

Tony Hegewald / pixelio.de

Domain Name System wird mit DNS abgekürzt. Es ist quasi das Telefonbuch des Internets. Ohne DNS könnte man keine Domainnamen in den Browser eingeben. Man wüsste von jeder Homepage die IP-Adresse kennen.

Domain Name System

Was ist das?

Bei der Einwahl ins Internet bekommt man vom Anbieter einen DNS Server zugewiesen, an den man die Anfragen stellen kann. Dies geschieht im Hintergrund und der Kunde bekommt davon nichts mit. Das Domain Name System übersetzt den eingegebenen Domainnamen in die richtige IP-Adresse. So wird man auf die richtige Seite weitergeleitet. Neben den DNS Servern, welche automatisch zugewiesen werden, gibt es noch das frei zugängliche Domain Name System Server. Diesen kann man kostenlos nutzen. Ein Beispiel sind die Google Server. Man erreicht diese unter den IP-Adressen 8.8.8.8 oder 8.8.4.4. Im Normalfall benötigt man im privaten Umfeld keine freien DNS Server. Bei einem Ausfall des Providerservers kann es jedoch nützlich sein, den DNS Server manuell zu ändern.

Der Ablauf des Domain Name System

Wie funktioniert das DNS eigentlich!? Man tippt beispielsweise die Domain www.google.com in die Adresszeile des Browsers ein und drückt Enter.
Der Browser fragt beim eingestellten DNS Server nach der IP-Adresse zur Domain. Kennt der Domain Name System Server die Adresse, schickt dieser, die IP zurück. Man wird auf die gewünschte Seite weitergeleitet. Ist die Internetadresse unbekannt, fragt der DNS Server den Root DNS Server (davon gibt es weltweit 13 Stück, es sind die ganz großen DNS Server, die über den normalen Domain Name System Servern stehen), wer für die .com Domain zuständig ist. Der DNS Server bekommt die Antwort und fragt nun bei dem DNS .com Server nach, wer für google.com verantwortlich ist. Nun wird der zuständige DNS Server gefragt, welche IP-Adresse verwendet werden soll und endlich gibt es eine passende Antwort. Diese wird an den Computer, von dem die Anfrage gestellt wurde, übermittelt und man wird auf die Website weitergeleitet. Dieser Vorgang dauert nicht mal halb so lang, wie du zum Lesen dieses Abschnitts benötigst 😉

Schreibe einen Kommentar