714219_original_R_K_B_by_Alexander Noack_pixelio.de

Cloud Hosting

714219_original_R_K_B_by_Alexander Noack_pixelio.de

Alexander Noack / pixelio.de

Eine Cloud ist der Zusammenschluss ganz vieler Rechner, aus denen man „häppchenweise“ Leistungen buchen kann. Cloud Hosting nennt man Webhosting aus einer Cloud heraus. Eine Cloud kann sich in einem Rechenzentrum befinden. Meist läuft sie aber sogar über mehrere ab.

Cloud Hosting

Vorteile

Zwischen Cloud Hosting und Webhosting gibt es einige Unterschiede. Bei einem Webspace bekommt man immer eine gewisse Menge an Rechenleistung, Speicherplatz etc. Aus einer Cloud bucht man genau so viel Speicherplatz oder Leistung, wie man gerade braucht. Man kann flexibel etwas dazu buchen oder es wieder reduzieren. Bei manchen Anbietern hat man aber auch kurze Laufzeiten von beispielsweise 3 Monaten. Preislich lohnt sich Cloud Hosting für Projekte, bei welchen man einen Monat mehr und einen Monat weniger Leistung braucht. Durch das Buchen genau der Menge, die man in diesem Moment braucht, lohnt sich der Preis. Bei einem Webspace zahlt man oft für mehr Leistung, als nötig ist. Wer immer den gleichen Speicher und die gleiche Leistung benötigt ist wohl mit einem entsprechenden Webspace Paket günstiger dran. Es gibt noch weitere Vorteile. Mietet man einen Webspace und der Server, auf welchem sich dieser befindet fällt aus, ist die Homepage nicht mehr erreichbar. Fällt beim Cloud Hosting ein Server aus, springt ein anderer ein und die Homepage ist weiter erreichbar.

Wer bietet Cloud Hosting an?

Man kann diesen Dienst von verschiedenen Hosting Anbietern annehmen. Aber nicht jeder Webhoster bietet auch Cloud Hosting an. Neben dem Provider bieten große Unternehmen diesen Dienst an. Die 3 größten Cloudanbieter sind Amazon, Microsoft und Google. Sie betreiben für Cloud Hosting ganze Rechenzentren. Die Tarife richten sich nach der Nutzung. Wird in einem Monat etwas dazu gebucht, steigt der Tarif. Bucht man es im nächsten wieder zurück, sinkt auch der Tarif wieder. Manche Anbieter stellen zu Beginn kostenlose Monate zum Testen zur Verfügung. Oft werden Cloud Hosting Angebote auch unbewusst genutzt (beispielsweise für Handydatensicherungen mit Google Drive).

Schreibe einen Kommentar